Kenia

Aus der Savanne an den Strand

Kenia

Aus der Savanne an den Strand

Kenia

Aus der Savanne an den Strand

Kenia

Aus der Savanne an den Strand

Kenia

Aus der Savanne an den Strand

Kenia

Kenia

Kenia

Kenia

Kenia

Beispielreise

Aus der Savanne an den Strand

Auf dieser Reise erleben Sie zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis eine herrliche Safari. Der Einstieg könnte gigantischer nicht sein – es geht in die Masai Mara, wo Sie je nach Jahreszeit die großen Tierherden beobachten können, die auf den weiten Savannenflächen grasen und über die Flüsse queren. Danach geht es zum Lake Naivasha und von dort zum Amboseli Nationalpark, wo Sie neben imposanten Dickhäutern auch eine große Chance haben, den Kilimandscharo zu sehen. Von dort aus geht es langsam in Richtung Küste, aber nicht nur, um den weit bekannten Tsavo Nationalpark noch zu durchqueren.

Am Ende können Sie am Strand von Diani Beach entspannen…

TAG 1 – ANREISE NACH NAIROBI

Flug ab Frankfurt mit Zwischenstopp nach Nairobi. Es gibt Tag- und Nachtflüge, davon abhängig kommen Sie am selben oder am nächsten Tag in Nairobi an. Wir suchen den passenden Flug für Sie aus.

TAG 2 – ANKUNFT & 1 ÜBERNACHTUNG BEI NAIROBI

Bei der Ankunft am internationalen Flughafen Nairobi werden Sie von einem Transferfahrer begrüßt und zu Ihrer Unterkunft in Nairobi gefahren. Übernachtung im Anga Africa Camp inklusive Abendessen.

Anga Africa Camp, Doppelzimmer inklusive Halbpension

Das Anga Afrika Camp ist ein ansprechendes 3-Sterne Zeltcamp im hübschen Vorort Karen am Stadtrand von Nairobi. Sehr ruhig im Grünen gelegen, vereint das Camp Komfort und Natur gleichermaßen. Mit nur 6 Hauszelten bietet das Camp eine Umgebung, in der Sie sich vollkommen entspannen können, bevor Sie sich in einen der vielen Nationalparks Kenias begeben, um eine unvergessliche Safari zu erleben. Die Zelte des Camps sind mit allen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet. Aufgrund der Lage ist es ein idealer Ausgangspunkt für Safaris und Ausflüge. Viele Sehenswürdigkeiten von Nairobi, wie das Nairobi Giraffe Centre, das Karen Blixen Museum sowie der Central Park sind innerhalb von 20- 25 Autominuten vom Camp aus erreichbar, ebenso wie das Stadtzentrum von Nairobi selbst. Das Camp verfügt über ein À-la-carte Restaurant, eine Bar/ Lounge sowie einen Essplatz im Freien. Frühstück, Mittag- und Abendessen werden nach Ihren Wünschen zubereitet. Das Frühstück wird Ihnen gern auch im Zimmer/ auf Ihrer Terrasse serviert. Das Camp bietet viele verschiedene auch internationale Gerichte an, aber während Sie dort sind, probieren Sie doch einige der lokalen Spezialitäten, welche die Köche gern für Sie zubereiten.

TAG 3 BIS 6 – FAHRT ZUM MASAI MARA NATURSCHUTZGEBIET, 3 ÜBERNACHTUNGEN

Ihre Safari beginnt mit einem Highlight. Vom trubeligen Nairobi geht es geradewegs in einen der bekanntesten Orte für Tierbeobachtungen weltweit: die Masai Mara. Nach einem kurzen Briefing geht es in Ihrem 4×4 Toyota Land Cruiser gen Westen. Wenn Hochhäuser verschwinden und Akazien auftauchen, geht es tiefer und tiefer in das Land der Masai. Am Nachmittag unternehmen Sie Ihre erste Pirschfahrt im Masai Mara Game Reserve. Halten Sie Ausschau nach Löwen, Elefanten, Büffeln, Giraffen und vielen anderen Tieren, die Sie auf einer Safari in Kenia erwarten. Ihr Safari Guide teilt mit Ihnen sein Wissen über die Tierwelt und das Ökosystem der Masai Mara. Sie werden überrascht sein, wie viel Sie bereits am ersten Tag Ihrer Safari erleben und lernen. Wenn die Schatten länger werden, machen Sie sich auf den Heimweg ins Mara Legends Camp in der Masai Mara, wo Sie die nächsten drei Nächte inklusive Vollpension verbringen.

Mara Legends Camp, Doppelzelt inkl. Vollpension

Das Mara Legends Camp ist im natürlichen Buschwald mitten in der Masai Mara gelegen und damit optimal auf die Bedürfnisse von Fotografen und Naturfreunden abgestimmt. Das Camp umfasst 12 komfortable Gästezelte mit geschmackvoller Ausstattung und ausreichend Privatsphäre. Durch die Lage unmittelbar am Fluss Olare Orok erleben Sie im Mara Legends Camp die spektakulären Gnu-Flussüberquerungen hautnah. So sind Sie schnell direkt am Geschehen und kö̈nnen die Zeit auf Safari optimal nutzen. Am allabendlichen Lagerfeuer lauschen Sie den Geräuschen der nachtaktiven Tiere und lassen sich vom Zauber der afrikanischen Wildnis einfangen. Täglich werden zwei Pirschfahrten unternommen, eine früh morgens und eine am späten Nachmittag vor Sonnenuntergang. Zu diesen Zeiten ist das Wild normalerweise besonders aktiv. Zusätzlich werden Aktivitäten wie Nachtpirschfahrten, Bush-Frühstück, Sundowner, Bush Walks und Ballonfahrten angeboten.

Bilder © Safariwise

TAG 4 & 5 – SAFARIERLEBNIS MASAI MARA

Freuen Sie sich auf zwei Tage Pirschfahrt durch die wunderbare Masai Mara. Wenn Sie die Mara während der Great Migration besuchen, legen Sie einen Stopp am Mara River ein, wo Sie – mit etwas Glück – sehen können, wie Gnus und Zebras zwischen den Krokodilen den Fluss überqueren. Das ganze Jahr über können Sie in der Mara viele Tiere beobachten und haben die Chance, die Big Five und viele mehr zu sichten. Der Wind weht durch die Haare, halten Sie inne und lassen Sie die unendliche Weite und die atemberaubende Schönheit der Natur auf sich wirken. Sie verbringen zwei weitere Nächte im Mara Legends Camp. Da sich Tiere nicht an Grenzen halten, sollten Sie auch im Camp nach Wildtieren Ausschau halten, während Sie vor dem Abendessen einen Sundowner genießen.

Tag 6 & 7 – FAHRT ZUM LAKE NAIVASHA, 2 ÜBERNACHTUNGEN IN DER NAIVASHA SOPA LODGE

Lake Naivasha

Sie verlassen die Masai Mara Region und reisen weiter zum Lake Naivasha, Kenias Blumenhauptstadt und einer der wenigen Süßwasserseen des Great Rift Valleys. Gegen Mittag erreichen Sie Ihre Unterkunft am See und können den Nachmittag verbringen, wie Ihnen der Sinn steht. Buchen Sie eine Bootstour über den See und sichten Sie einige der mehr als 500 Vogelarten, machen Sie einen Spaziergang auf dem Gelände der Lodge oder entspannen Sie mit einem Buch am Pool. Nehmen Sie sich Zeit für sich und entspannen Sie vor den aufregenden Safarierlebnissen der nächsten Tage. Sie wohnen heute in der Naivasha Sopa Lodge inklusive Vollpension.

Naivasha Sopa Lodge, Doppelzimmer inkl. Halbpension

Diese neu erbaute Lodge befindet sich direkt am Naivasha See, einer der Perlen in Kenias Great Rift Valley, da hier etwa 400 verschieden Vogelarten und Flusspferde zu Hause sind, die nachts auf dem Lodgegelände grasen. Auch in der umgebenden Landschaft finden sich eine Vielfalt von Tieren, wie Giraffen, Büffel und die putzigen schwarzgesichtigen Stummelaffen. In einem wunderschönen parkähnlichen Gelände erstreckt sich der Garten, in dem sich die überaus großzügig gestalteten Vier-Personenbungalows befinden. Der kreisförmige Aufenthaltsbereich, mit prächtigen Sitzgruppen gestattet einen freien Blick auf den wunderschön angelegten Innenhof, auch die Poolanlage ist reizvoll. Die Zimmer sind atemberaubend schön und mit allem Komfort eines 5 Sterne Hotels ausgestattet. Jeder Bungalow hat Aussicht auf den Garten und verfügt über eine großzügige Terrasse oder einen Balkon.

Das kulinarische Angebot ist eine Mischung aus afrikanischen, europäischen und asiatischen Gerichten, reichhaltig und lässt keine Wünsche offen. Sie können sich bei einem Reitausflug in der riesigen Gartenanlage oder bei einem Spaziergang zum See Naivasha von den Anstrengungen der Safari erholen. Am Abend werden die offenen Kamine entzündet und verbreiten eine wohlige Stimmung. Die Lodge bietet ihnen noch zahlreiche andere Aktivitäten, wie z.B. Vogelbeobachtungen, Fischen, Wassersport, Radfahren oder Bootstouren.

TAG 7 – AUSFLUG NACH CRESCENT ISLAND

Nach einem entspannten Frühstück geht es auf einen kleinen Ausflug nach Crescent Island, einem kleinen privaten Naturschutzgebiet, in dem man zu Fuß die lokale Tierwelt bewundern kann. Nach der kurzen Fußsafari erwartet Sie ein warmes Mittagessen in der Naivasha Sopa Lodge. Am Nachmittag geht es dann auf eine Bootsfahrt, bei der Sie mit ein wenig Glück auch Nilpferde und Fischadler beobachten können. Sie verbringen eine weitere Nacht in der Naivasha Sopa Lodge.

TAG 8 & 9 – FAHRT ZUM AMBOSELI NATIONALPARK, 2 ÜBERNACHTUNGEN

Erholt und entspannt geht es heute in den Amboseli Nationalpark. An den Ngong-Bergen vorbei fahren Sie Richtung Süden, fast bis zur tansanischen Grenze. Hier liegt der Amboseli Nationalpark, Heimat der Elefanten. Wenn das Wetter mitspielt, können Sie von hier einen einmaligen Ausblick genießen: Tansanias Kilimandscharo mit seinem schneebedeckten Uhuru-Gipfel thront im Hintergrund, während Elefanten majestätisch zwischen den Akazien umherwandern. Auf Ihrer nachmittäglichen Pirschfahrt können Sie nicht nur Elefanten, sondern mit etwas Glück auch die anderen der Big Five sehen. Ihr Zuhause für die nächsten beiden Nächte ist die Amboseli Serena Lodge inklusive Vollpension, von der Sie den Blick auf den Kilimandscharo genießen können.

 

Bild © Amboseli Serena Safari Lodge

Bild © Kenya-Experience

Bild © Safariwise

Amboseli Serena Lodge, Doppelzimmer inkl. Vollpension

Die Amboseli Serena Lodge liegt inmitten der Savanne im südlichen Teil des Amboseli Nationalparks. Von der traditionellen, jedoch äußerst luxuriösen Anlage, bietet sich Ihnen ein herrlicher Blick auf die Savanne, die vom majestätischen Kilimandscharo, Afrika’s höchstem Berg dominiert wird. Die Amboseli Serena Lodge liegt im Schatten eines Akazienhaines und verfügt über eine Rezeption, einen Swimmingpool, ein Restaurant, eine Wäscherei, eine Bibliothek, eine Aussichtsterrasse und einen Souvenir Shop. Auf dem Gelände befindet sich außerdem ein Bach, der durch die Anlage fließt. Inspiriert von der Massai Architektur, fügt sich die Amboseli Serena Lodge harmonisch in ihre natürliche Umgebung ein. Jedes der 96 Zimmer im Stil einer „Manyatta” (traditionelles Haus), ist luxuriös ausgestattet und kreiert durch die schöne Wandmalerei eine authentische Atmosphäre.

 

Bilder © Amboseli Serena Safari Lodge

TAG 9 – ERKUNDUNG DES AMBOSELI NATIONALPARKS

Auf einer ganztägigen Pirschfahrt entdecken Sie heute den Amboseli Nationalpark. Obwohl der Park in einer warmen und trockenen Region liegt, verwandelt der schmelzende Schnee des Kilimandscharo den Amboseli in der Regenzeit in eine grüne Oase. Begeben Sie sich auf die Spuren der Elefanten und beobachten Sie gemeinsam mit Ihrem Safari Guide das hochentwickelte Sozialverhalten der Tiere. Unterwegs können Sie auch Geparden, Gnus, Zebras und Wasserböcke sehen. Genießen Sie jeden einzigartigen Moment und lassen Sie sich verzaubern. Nach einem aufregenden Tag kehren Sie zurück in die Amboseli Serena Lodge.

Tag 10 – FAHRT ZUM TSAVO NATIOANLPARK & 1 ÜBERNACHTUNG

Nachdem Sie in den vergangenen Tagen schon einige von Kenias beliebtesten Nationalparks erkundet haben, wartet ein weiteres Highlight auf Sie. Tsavo West ist einer der größten Parks des Landes und Schauplatz für unzählige Erlebnisse in der Wildnis. Heute erkunden Sie auf einer nachmittäglichen Pirschfahrt diesen für seine vielfältigen Landschaften bekannten Nationalpark. Berge, Savanne, dornige Büsche und Wälder sind Heimat vieler Tierarten, unter ihnen auch die seltene Hunter-Antilope. Heute übernachten Sie im Severin Safari Camp inklusive Vollpension. Mittlerweile sind Sie zu einem richtigen Safari Experten geworden, haben verschiedene Landschaften und Tierarten gesehen und von Ihrem Safari Guide viel Wissenswertes gelernt. Es ist Zeit für Entspannung.

Severin Safari Camp, Doppelzelt inkl. Vollpension und allen Safaris

Das Severin Safari Camp befindet sich etwa 250 Kilometer von Mombasa und Nairobi entfernt im Tsavo West Nationalpark, dem größten Tierreservat in Ostafrika. Mit Blick auf den Kilimandscharo bietet er eine unvergleichliche Naturkulisse mit weiten Savannen, bewaldeten Flussebenen und den berühmten „roten” Elefanten. Das Camp ist mit dem Fahrzeug und mit dem Flugzeug sehr gut erreichbar. Vom Parkeingang Mtito Andei sind es ca. 40 Kilometer bis zur Kitani-Region. Eine Landepiste ist mit dem Fahrzeug in ca. 25 Minuten zu erreichen – der ideale Ausgangspunkt für eine Flugsafari. Der Flug von Mombasa oder Nairobi in den Tsavo West Nationalpark dauert ca. 1 Std. Das Camp ist nicht eingezäunt und somit perfekt in die Natur integriert. Von den Zelten aus bietet sich ein wunderschöner Blick auf die Landschaft und die wilden Tiere, die ungehindert am Wasserloch vorbeiziehen. Masaikrieger sorgen rund um die Uhr für Ihren Schutz und stehen auch stellvertretend für den Einklang des Severin Safari Camps mit Mensch und Natur. Neben Löwen, Büffeln, Leoparden und unzähligen Vogelarten ist im Tsavo die größte Elefantenpopulation Kenias zu Hause. Bis zu den Mzima Springs, einem Quellsee mit Krokodilen und Nilpferden, sind es nur 10 Kilometer. Vom nahegelegenen Poachers Lookout genießen die Besucher einen grandiosen Blick über die endlosen Weiten des Nationalparks. Beim nächtlichen Lagerfeuer vor dem Wasserloch entsteht Safari-Romantik pur.

 

Bilder © Severin Safari Camp

Bild © Kenya-Experience

TAG 11 – ZEIT FÜR ENTSPANNUNG AN DER KÜSTE

Nach aufregenden Tagen durch Kenias bekannteste Nationalparks, ist es an der Zeit, sich den roten Staub abzuwaschen und zu entspannen. Wir bringen Sie heute nach Diani Beach an Kenias Südküste. Wir fahren durchs Hinterland, durch die Shimba Hills und meiden so den Verkehr in Mombasa. Vorbei an kleinen Dörfern und über grüne Hügel geht es in den kleinen Strandort Diani Beach mit seiner 13-Kilometer langen tropischen Küste. An Ihrem Strandhotel angekommen, verabschieden wir uns. Entspannen Sie am Indischen Ozean, in einem der vielen guten Restaurants oder Bars und erinnern Sie sich an Ihre kenianischen Safariabenteuer. Die kommenden Nächte verbringen Sie im Baobab Beach Resort inklusive Vollpension.

TAG 11 BIS 15 – ERHOLUNG & 4 ÜBERNACHTUNGEN AM DIANI BEACH

Die kommenden Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie sich am Pool oder erkunden Sie die Umgebung und die bunte Unterwasserwelt. Optionale Aktivitäten können vor Ort auf eigene Kosten gebucht werden.

Baobab Beach Resort, Doppelzimmer, All inklusive

Das Baobab Beach Resort liegt malerisch auf einem Felsen, umgeben von Küstenwäldern und Kokospalmen, am feinen Sandstrand von Diani Beach. Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten finden Sie in Diani Beach in ca. 3 km Entfernung. Das Kole Kole Beach Resort, das Baobab Beach und das Maridadi Beach Resort bilden zusammen das Baobab Beach Resort mit einem großen Sportangebot und verschiedenen Restaurants. Es gibt außerdem einen Spa mit zahlreichen Anwendungen für Ihre Entspannung nach der Safari.

 

Bilder © Safariwise

TAG 15 – AUF WIEDERSEHEN KENIA!

Am Morgen erfolgt der Check-Out aus dem Hotel. Abhängig von Ihren Flugzeiten werden Sie zeitlich für Ihre Weiterreise zum Mombasa Flughafen gebracht. Bitte beachten Sie, dass die Fahrt vom Strandhotel bis zum Flughafen bis zu 2.5 Stunden dauern kann.

Newsletter Anmeldung
Corona-Virus Informationen